Druckversion
Dienstag, 19. September 2017
Startseite | Downloads | Links | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Dienstag, 19. September 2017
StartseiteAktuellesFür unsere Schülerinnen und Schüler 500 Leute feiern 50jähriges

500 Leute feiern 50jähriges

Mit einem Festakt und einem großen Zeltfest hat das Hannover Kolleg am 8. September sein 50jähriges Bestehen gefeiert. „Wir sind froh und stolz, dass der Einladung zu unserer Feier so viele Menschen gefolgt sind", meint Schulleiter Axel Gläser und ergänzt: „Der Regionspräsident Hauke Jagau, die Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, des Kultusministeriums und der Landesschulbehörde haben in ihren Grußworten deutlich gemacht, welch große Bedeutung unsere Schule in der Region Hannover und darüber hinaus hat." In der Tat: Alle Rednerinnen und Redner sprachen dem „Geburtstagskind" Hannover Kolleg ihre Glückwünsche aus und verbanden diese mit einem klaren Bekenntnis dazu, dass eine Schule des Zweiten Bildungswegs in Hannover auch künftig unverzichtbar sein wird.

Während am Festakt am Freitagnachmittag rund 100 geladene Gäste das Kolleg würdigten, feierten bei der großen Party am Abend, für die eigens ein Festzelt aufgestellt worden war, fast 500 Menschen. Zaubervorführung und Table Quiz sorgten für Unterhaltung und „DJ Linus", den Schülerinnen und Schülern auch als Lehrer Herr Häbel bekannt, sorgte mit einem tollen Musikmix für eine stets volle Tanzfläche. „Die Stimmung war super", freut sich der stellvertretende Schulleiter Heiko Läufer. „Das Fest war eine einmalige Gelegenheit, Ehemalige aus verschiedenen Jahrgängen von Kolleg und Abendgymnasium wiederzusehen", so Schulleiter Gläser. „Das Lehrerteam, das diese große Veranstaltung vorbereitet hat, hat Großartiges geleistet. Auch den vielen Schülerinnen und Schülern, die mit angepackt haben, sei es beim Aufbau, bei der Dekoration, an der Abendkasse oder hinter der Theke, möchte ich meinen Dank aussprechen", erklärt Gläser.

Von der Orientierung an Hoch- und Massenkultur: Festvortrag von Prof. Ziehe

Im Rahmen des Festakts zum 50jährigen Schuljubiläum des Hannover Kollegs war der Erziehungswissenschaftler Prof. Thomas Ziehe als Redner eingeladen worden. Passend zum Anlass gab Ziehe einen mit vielen teils humorvollen, teils persönlichen Beispielen gespickten Überblick über die Entwicklung der Bildungsorientierung in den letzten Jahrzehnten. Während sich die Bildungsanstrengungen noch in den 50er Jahren unhinterfragt an der Hochkultur, beispielsweise an klassischer Literatur und Musik des 19. Jahrhunderts orientiert hätten, habe es in den 60er Jahren, in Verbindung mit der Ausbreitung des Mediums Fernsehen, erstmals eine Orientierung an Phänomenen der Massenkultur gegeben, so Ziehe. Nach der Propagierung einer Alternativkultur in den 70er Jahren sei es in den 80ern zu einer starken Ausdifferenzierung des Bildungsbegriffs und zu einer vermehrten Individualisierung gekommen. Die Vielfalt der Lebensstile habe seit den 90ern Auswirkungen auf Bildungsprozesse, zugleich sei eine stärkere Orientierung an der Verwertbarkeit von Bildung, also an den zu erreichenden Abschlüssen, zu beobachten.

Bei den Gästen des Festakts, unter denen einige Absolventen der ersten Jahrgänge des Kollegs waren, konnte man während Ziehes Vortrag eifriges Nicken beobachten. Manch einer konnte offenbar sich und seine Generation gut verorten in dem von Ziehe präsentierten Phasenmodell.

Festschrift zum 50jährigen Jubiläum

Eine fast 80 bunte Seiten umfassende Festschrift erhielten die Gäste des Festakts zum 50jährigen Schuljubiläum überreicht. Neben Artikeln über die - durchaus turbulente - Entwicklung der Schule über fünf Jahrzehnte finden sich dort zahlreiche Portraits von Absolventen verschiedener Jahrgänge sowie Interviews mit Ehemaligen und Lehrkräften. Nicht zuletzt die vielen Farbfotos und das ansprechende Layout des Hefts bekamen spontan viel Lob.

Fast ein Jahr vor dem anvisierten Erscheinungstermin hatte Schulleiter Axel Gläser zusammen mit einem Kreis von etwa 15 Lehrkräften, Ehemaligen und Schülern auf einer ersten Redaktionskonferenz das Konzept festgelegt. „Wir wollten eine ansprechende Broschüre machen, die wir auch über den Tag des Jubiläums hinaus als Werbemittel für unsere Schule nutzen können", erklärt Sylvia Schiffer, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Anja Depping die Redaktionsleitung übertragen bekam. Es galt, Texte zu schreiben, zu redigieren und aus den verschiedensten Quellen geeignetes Bildmaterial aufzuspüren, um die Geschichte des Kollegs zu illustrieren. „Es war eine echte Teamarbeit", erklärt Lehrerin Anja Depping. Die Liste der Mitwirkenden auf der letzten Seite der Festschrift ist mit fast 40 Namen tatsächlich lang. Selbst der Name des Layouters dürfte vielen am Hannover Kolleg nicht unbekannt sein: Jens Algermissen, heute Student und selbständiger Grafikdesigner, hat vor wenigen Jahren sein Abitur am Kolleg abgelegt.

Die Festschrift wird ab sofort zum Preis von 5 Euro (ermäßigt für Schüler und Studierende: 3 Euro) im Sekretariat verkauft.

Abendgymnasium HannoverAbendgymnasium Hannover


Das Abendgymnasium wendet sich an Erwerbstätige, die berufsbegleitend einen höheren Schulabschluss und die Erweiterung ihrer Allgemeinbildung anstreben. 

www.abendgymnasium-hannover.de

Termine

Aktuelle Termine

25.09. - 30.09.2017
Studienfahrt nach Rom

 

Mittwoch, 27.09.2017
Tagung Landesring der nds. Kollegs (ab 13.30 h)

 

25.09.-26.09.2017
Projetkttage in der Einführungsphase

 

Weitere Termine ansehen