Druckversion
Samstag, 20. Juli 2019
Startseite | Downloads | Links | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Samstag, 20. Juli 2019
StartseiteAusbildungKosten

Kosten und Ausbildungsförderung

Als staatliches Institut zur Erlangung der Hochschulreife ist unser Ausbildungsangebot kostenfrei. Lernmittel (Schulbücher) werden gegen eine Leihgebühr von 40€ zur Verfügung gestellt oder müssen von Ihnen angeschafft werden. Auch Verbrauchsmaterialien (Übungsbücher für die Fremdsprachen, Papier, Hefte, Fotokopien) müssen Sie selbst stellen.

Die Ausbildung am Kolleg wird elternunabhängig nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gefördert. Die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföGVwV) bestimmt, dass Ausbildungsförderung nur für eine Ausbildung geleistet wird, deren Ausbildungsziel der Auszubildende noch nicht erreicht hat. Mit der Änderung des Niedersächsischen Schulgesetztes wird seit 01.08.2003 für die Aufnahme in das Kolleg als schulischer Abschluss nur noch der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss vorausgesetzt. Mit diesem Realschulabschluss können Sie in der Einführungsphase und in der Qualifikationsphase (also drei Jahre bis zum Abitur) BAföG beziehen, nicht aber für den im zweiten Halbjahr laufenden Vorkurs. Der Vorkurs ist nur förderungsfähig, sofern Sie nicht über den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss (z.B. den Hauptschulabschluss) verfügen.

Eine exakte Aussage darüber, ob und wie viel Förderung Sie zu erwarten haben, kann nur nach einer Prüfung Ihrer individuellen Voraussetzungen durch das zuständige Amt für Ausbildungsförderung erfolgen:

Das neue BAföG (Logo)Region Hannover
Team 40.04 - Ausbildungsförderung
Hildesheimerstr.20
30169 Hannover
Tel.: (0511) 616 - 22252 - 54
Fax: (0511) 616 - 112 32 05
E-mail: bafoeg@region-hannover.de

Ausbildungsförderung wird nur auf schriftlichen Antrag gewährt. Sie kann erst ab dem Monat der Antragstellung gewährt werden, jedoch frühestens mit dem Beginn der Ausbildung. Hierfür gibt es bei den jeweiligen Ämtern für Ausbildungsförderung bundeseinheitliche Formblätter. Diese Ämter entscheiden auch über den Antrag mit schriftlichem Bescheid.

Genaue Informationen und Formblätter erhalten Sie auch auf den BAföG-Internet-Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dort können Sie sich einen Überblick über das Ausbildungsförderungsgesetz verschaffen, Regelungen, Beispiele und Gesetzestexte nachschlagen, die nötigen Informationen für die Antragstellung erhalten und das für Sie zuständige Amt für Ausbildungsförderung ermitteln.

Zur BAföG-Homepage

Mit dem Online- BAföG-Rechner können Sie Ihren individuellen Förderanspruch ermitteln. Er ist Online oder zum Herunterladen verfügbar. (Download 17,5 MB: mit T-DSL ca. 4 Min., mit ISDN ca. 45 Min., mit Analogmodem ca. 55 Min.)

Schülerinnen und Schüler, die ein Einkommen erzielen, können seit dem 01.08.2016 unter bestimmten Voraussetzungen ALG II beim örtlich zuständigen Jobcenter beantragen, um das Einkommen aufzustocken. Da die BAFöG-Leistungen als Einkommen gewertet werden und in der Regel unter dem sogenannten Hartz-IV-Satz liegen, kann die Antragstellung finanziell von Vorteil sein. Wie auch das Schüler-BAFöG wird diese Leistung als Zuschuss gewährt und muss nicht zurückgezahlt werden.

Stipendien für das Studium nach der Kolleg-Zeit. Hier finden Sie eine Übersicht von Stiftungen und Studentenwerken, die während Ihrer Studienzeit an der Universität oder Fachhochschule eine finanzielle Studienförderung übernehmen könnten.

Verfahren bei Fehlzeiten, Unterbrechung und Abbruch der Ausbildung

Alle Angaben ohne Gewähr!

Abendgymnasium HannoverAbendgymnasium Hannover


Das Abendgymnasium wendet sich an Erwerbstätige, die berufsbegleitend einen höheren Schulabschluss und die Erweiterung ihrer Allgemeinbildung anstreben. 

www.abendgymnasium-hannover.de

Termine

Aktuelle Termine

Sommerferien ab 04.07. bis 14.08.19

 

Weitere Termine ansehen

 

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage