Druckversion
Mittwoch, 18. September 2019
Startseite | Downloads | Links | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Mittwoch, 18. September 2019
StartseiteUnterrichtErdkunde

Erdkunde

Was können Sie vom Fach Erdkunde erwarten?     
  • Der Erdkundeunterricht wird Sie zu einer differenzierten Wahrnehmung von einzelnen Räumen und räumlichen Lebensbedingungen befähigen.
  • Er führt Sie zu einem fachgerechten Verständnis von raumgestaltenden Prozessen und Wirkungsgefügen in verschiedenen und unterschiedlich großen Räumen und Staaten der Erde.
  • Anhand geeigneter Beispiele werden Sie räumliche Erscheinungen von der regionalen bis zur globalen Ebene in naturräumliche Gesetzmäßigkeiten und sozialwirtschaftliche Rahmenbedingungen einordnen können.
  • Sie lernen, raumbezogene gesellschaftliche Vorgänge und Strukturen in ihrer Entstehung zu begreifen und in ihrer Auswirkung auf die Gegenwart und Zukunft zu beurteilen
Auf der Grundlage der niedersächsischen Rahmenrichtlinien für das Fach Erdkunde haben wir am Hannover-Kolleg folgendes Unterrichtsangebot entwickelt:

Einführungsphase

Rahmenthema: Geoökologie und Umweltfragen

Thema des Schulhalbjahres: Landschaften und Städte als Ökosysteme

Inhalte der thematischen Schwerpunkte:

  • Das Ökosystem einer Landschaftszone (tropische Regenwälder, Savannen Tundra)
  • Übergreifende Ökosysteme
  • Die Stadt als Ökosystem
  • Das globale Klimasystem (Treibhauseffekt, Ozonloch, Weltklima)

Qualifikationsphase

Erdkunde wird in der Qualifikationsphase zur Zeit als zweistündiges Ergänzungsfach und als P 3-Fach mit erhöhtem Anforderungsniveau im gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt angeboten.
Entsprechend der für Niedersachsen gültigen Vorgaben für das Zentralabitur 2015 behandeln wir in den vier Schulhalbjahren folgende Inhalte:


1. Schulhalbjahr

 

Thema des Schulhalbjahres: Deutschland in Europa

Inhalte der thematischen Schwerpunkte:

Bevölkerungsentwicklung, -verteilung und -struktur
Probleme und Perspektiven zentraler und peripherer Räume (Zentrum-Peripherie-Modell, Gunstfaktoren von Agglomerationen, ökologische Überlastung, Zu- und Abwanderung, Tourismus als Chance peripherer Räume)
Strukturwandel in der Landwirtschaft (Agroindustrie, EU-Subventionen, nachwachsende Rohstoffe)
Strukturwandel in der Industrie (Standorttheorien, harte und weiche Standortfaktoren, Deindustrialisierung)
Erklärungsansätze wirtschaftlicher Prozesse (z. B. Kondratieff, Postfordismus, Produkt-Lebenszyklus)
Transformationsprozesse und EU-Osterweiterung
Deutschlands und Europas Stellung in der globalisierten Wirtschaft
Aufgaben und Instrumente der Raumplanung (Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse, grenzüberschreitende Entwicklung)


2. Schulhalbjahr

Thema des Schulhalbjahres: Nordafrika und Vorderasien


Indikatoren des Entwicklungsstandes

Entwicklungstheorien, - strategien

Entwicklungsprozesse in der Landwirtschaft (Bewässerungsfeldbau, Oasen, Rentenkapitalismus, Nomadismus)

Ressource Wasser als Konfliktpotenzial

Ressourcen Erdöl und Erdgas als Entwicklungsfaktoren

Die orientalische Stadt im Wandel

Tourismus als Entwicklungsfaktor

3. Schulhalbjahr

Thema des Schulhalbjahres: Weltmeere als Zukunftsraum

Inhalte der thematischen Schwerpunkte:

Naturraum (z. B. Einfluss auf das Klima, Meeresströmungen)

Nahrungs-, Rohstoff-, Energielieferant

Verkehrsraum

Nutzungskonflikte

Freizeit- und Erholungsraum

Ergänzungsraum (z. B. Landgewinnung, Wohnraum)

 

4. Schulhalbjahr

Thema des Schulhalbjahres:

Siedlungsentwicklung und Raumordnung

Inhalte der thematischen Schwerpunkte:


Entwicklungen in städtischen Räumen (neue Stadttypen, Global City, Megacity, Shrinking City)

Grundzüge der Raumordnung für ländliche und städtische Räume (z. B. Zentralität, Regionalisierung)

Konzepte der Stadtentwicklung

Nachhaltige Stadtentwicklung

Nachhaltige Raumnutzung - Anforderungen und Maßnahmen (z. B. Ökobilanzen, ökologischer Fußabdruck, Aufforstung, Umsiedlung)

Deutschland in Europa: Aufgaben und Instrumente der Raumplanung (Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse, grenzüberschreitende Entwicklung)

Deutschland in Europa: Stadtentwicklung im 20. Jh. (Charta von Athen, Stadterneuerung, nachhaltige Stadtentwicklung, Suburbanisierung, Gentrifizierung)

 

Den genannten Rahmenthemen der Kurshalbjahre werden verschiedene Schlüsselprobleme zugeordnet, die landesweit verbindlich geregelt sind:

  • Disparitäten
  • Ökonomie und Ökologie
  • Herrschaft und politische Ordnung
  • Frieden und Gewalt
  • Technologischer Wandel
  • Verhältnis der Geschlechter und der Generationen

Die ausgewiesenen Kursthemen und deren Abfolge ändern sich für jeden Abiturjahrgang entsprechend der Vorgaben für das niedersächsische Zentralabitur.
Für das landesweite Zentralabitur im Fach Erdkunde sind Kompetenzen zu erwerben, zusätzlich werden für jeden Abiturjahrgang Raummodule durch das Kultusminsterium festgelegt. Für die Abiturprüfung im Jahr 2015 sind diese Raummodule: Deutschland in Europa, Nordafrika und Vorderasien (Orient), Weltmeere als Zukunftsraum.
Hinweise für die inhaltliche Vorbereitung auf  die Abiturprüfung in Erdkunde finden Sie hier:

Links zur Erdkunde

Deutsche Gesellschaft für Geographie

scinexx - Das Wissensmagazin

Physische Geographie

Deutsches Klimarechenzentrum

Anthropogeographie

Kartensammlung zur Stadtgeographie amerikanischer Großstädte (engl.)

Geographische Link-Sammlungen

Linksammlung der Universität Heidelberg

Geographische Verbände/Organisationen

Verband deutscher Schulgeographen

Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen

Hochschulverband für Geographie und ihre Didaktik

National Geographic Society (engl., viele Cookies)

Association of American Geographers (engl.)

Abendgymnasium HannoverAbendgymnasium Hannover


Das Abendgymnasium wendet sich an Erwerbstätige, die berufsbegleitend einen höheren Schulabschluss und die Erweiterung ihrer Allgemeinbildung anstreben. 

www.abendgymnasium-hannover.de

Termine

Aktuelle Termine

Mittwoch, 18.09.19
- 14.00 h: Sitzung der Klassenlehrerteams  
- 15.00 - 15.30 h: Dienstbesprechung (Aula)
- 15.30 - 17.00 h: Gesamtkonferenz (Aula)

 

19.09. - 20.09.19
Methodentage der E-Phase

 

27.09. - 01.10.19
Studienfahrt nach London

 

Mittwoch, 02.10.19 (ab 13.30 h)
Tagung Landesring der nds. Kollegs (R 1.06)

Weitere Termine ansehen

 

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage